News Softwaremesse Artikel Ausgabe

Neuheit zur Metallsoftware 2018: Lieferanten-Webshop

Viele Kunden arbeiten mit immer den gleichen Lieferanten zusammen, was ja auch wegen Konditionen, Liefertreue und Qualitätsbewusstsein im Hinblick auf die EN 1090 Sinn macht. Viele dieser Anbieter verwalten ihren Artikelstamm in einem Webshop, auf den Sie Zugriff haben und dort direkt bestellen könnten.

Da die meisten Kunden das Bestellwesen nutzen, soll der komplette Bestellvorgang aber über QOMET laufen, um so die bequeme und lückenlose Nachverfolgbarkeit und die übersichtliche Abwicklung zu gewährleisten.

Da man aber eh im Webshop unterwegs ist, um die Verfügbarkeit der Artikel sowie die aktuellen Preise zu prüfen, kann man nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

  • Auswahl des Materials im Webshop
  • Übernahme des Materials in eine Bestellung oder auch in eine Kalkulation

Das heißt: Sie bestellen in Ihrem Webshop, haben aber gleichzeitig die Möglichkeit, den kompletten Bestellvorgang in QOMET abzubilden – bis hin zum automatischen Import sämtlicher bestellter Positionen im Rechnungseingang.

 

Das ist ein spannendes Projekt, das deutlich mehr bietet als nur den Warenkorb eines Webshops nach QOMET zu exportieren.