Klein aber fein!

Termin: 05.10.2022, 08:18 – Uhr

Am 28. September öffnete die Metallsoftware-NRW wieder ihre Pforten. Trotz überschaubarer Teilnahme zeigten sich die Aussteller mehr als zufrieden mit ihren Messeergebnissen.

Klein aber fein!

Nachdem in den letzten Jahren die Metallsoftware entweder ganz ausfallen musste oder an Ausweichorten mit Corona-bedingt mageren Ergebnissen aufwarten musste, steht das Konzept der Messe auf dem Prüfstand.

Ziel der Messe ist es, den metallhandwerklichen Betrieben an nur einem Nachmittag einen Marktüberblick über relevante Branchensoftware zu verschaffen. Aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus reisen Aussteller an und stellen ihre Produkte vor. Diese waren es auch, die die diesjährige Metallsoftware mit zwar wenigen, dafür aber aussichtsreichen Kontakten als Erfolg werteten. Die Teilnahme in 2023 wird seitens weiter Teile der Ausstellerschaft in Aussicht gestellt.

Als Verband legen wir den ersten Fokus auf die Mitgliedsbetriebe unserer Innungen. Die Besucherzahlen dieser Messe waren überschaubar. Dennoch waren beispielsweise die Highlights im 15-Minuten-Takt bis in den Nachmittag hinein gut besucht.

Stephan Lohmann, Geschäftsführer des Fachverbands Metall NW und Ausrichter der Messe ist neugierig: „Ist es das aktuelle Weltgeschehen mit der damit verbundenen Unsicherheit, das unsere Betriebe vom Messebesuch abhält oder ist es das Konzept der Messe insgesamt, das in die Jahre gekommen ist?“ Zur Beantwortung dieser Frage wird der Verband in den nächsten Monaten viele Gespräche führen. Wenn sich der Bedarf an einer erneuten Auflage der Metallsoftware abzeichnet, werden wir Sie gerne am 27. September 2023 in Oberhausen begrüßen.